Castella von der Erbacher Brücke

 

Fotoalbum Junghund (zum vergrößern Bilder anklicken)

Castella wurde am 02.01.2013 geboren.

Am 25.01.2013 haben wir zum ersten Mal die 8 Zwerge mit Mama Chaija und Halbschwester Bita besucht. Danach durften wir jede Woche zur Familie Höchst kommen, um die Entwicklung der Welpen vor Ort zu sehen.

In dieser wichtigen Prägungsphase lernten die Welpen viele Dinge kennen, die sie im Alltag erwarten. Der Kontakt zu Menschen aller Altersklassen, das Autofahren wurde geübt, fremde Hunde kennen gelernt, Staubsauger u.v.m.

Als ich dann nach x Wochen die e-mail von Susanne Höchst las, ob ich damit einverstanden wäre, dass Caramello in Zukunft Castella heißen soll, war ich überglücklich und rief sie spontan an, den Namen doch gleich zu ändern.

Nach neun Wochen durften wir unsere Maus endlich mit nach Hause nehmen. Sofort hat unsere Hündin Alice vom Schloß Blankenstein Castella als ihr Baby adoptiert, zumal sie zu diesem Zeitpunkt scheinträchtig war. Schauen Sie auf der Homepage www.kromfohrlaender-erbacher-bruecke.de unter Zucht, C-Wurf, Castella, welchen Kommentar die Züchterin von Castella dazu geschrieben hat.

Nun bereichert Castella unseren Alltag und ist die Wegbegleiterin von Alice.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Der 07. September 2013 war ein ganz besonderer Tag in meinem jungen Hundeleben.
 
Morgens bekam ich so was eigenartiges hinten angezogen. Das fand ich total doof und habe mich ins Körbchen gelegt und gemotzt. Fressen wollte ich mit dem störenden Höschen auch nichts. Mein Frauchen sagte, ich wäre zum ersten Mal läufig.
 
Mittags fuhren wir zwei zu dem gemeinsamen Zwingertreffen von der Erbacher Brücke und von DAN`s Hoffnung (Amali von der Erbacher Brücke).
Das war toll, so viel Verwandtschaft auf einmal zu treffen.
Am meisten habe ich mich jedoch darüber gefreut, meine Mama Chaija zu sehen. Ich bin immer wieder zu ihr hingesprungen, obwohl sie mich jedes Mal heftig zurechtwies. Das war mir egal.
 
Und dann war da noch mein Bruder Carlo.
Mit dem habe ich mich super verstanden.
Endlich hatte ich einen Artgenossen, mit dem ich fast 2 Stunden – mal so richtig ausgelassen und wild und mal etwas ruhiger – spielen konnte. Meine Ziehmama ist dafür nicht mehr zu begeistern. Schade, dass er so weit weg wohnt.
 
Danke Suse, Markus und Dirk für den schönen Tag.
(Bilder anklicken zum vergrößern)
 

Am 25.09.2013 habe ich mich riesig über den Besuch von meiner ganz lieben Züchterin Suse gefreut.

Sie brachte mir sehr leckere, selbstgebackene Rinderherzplätzchen mit. Sie muss meinem Frauchen unbedingt das Rezept geben.

Wir haben gekuschelt und geschmust und ich wollte ihr unbedingt das Ohr lecken und die Brille putzen. Doch letzteres hatte Suse nicht so gerne.

Hoffentlich sehen wir uns bald wieder.


13.03.2016

Castella erholt sich von ihrem ersten Wurf mit 8 Welpen zusehends. Ihr Fell bekommt allmählich wieder das Aussehen wie bei ihrer Körung im Juli 2014.
 
14.09.2016                                                                                       21.03.2017
 
   
Castella mit Tochter Bacira. Sie verstehen sich sehr gut.                  Besuch bei Sohn Chipo.
 
 
 

powered by Beepworld