Ausstellung in Steinhausen am 01. März 2014

Bevor ich angekört werden sollte, habe ich zuerst am 01. März 2014 auf der Ausstellung in Steinhausen als “Übung” für die Körung teilgenommen.

 An diesem Tag war ich genau 14 Monate alt.

 Meine Bewertung war super, nur das: “ Händling im Ring ist nicht zum Vorteil des Hundes “ (Zitat aus    dem Bericht), deshalb erhielt ich ein “sg”.

 Außerdem flüsterte der Richter Herr Holtorf meinem Frauchen zu, dass sie das Stehen auf dem Tisch  und das Zähnezeigen noch viel mit mir üben müsste.

 

 Junghundetag in Duisburg am 31. Mai 2014  

 Die Beurteilung auf dem Junghundetag am 31. Mai 2014 war dann die Generalprobe für die Körung. Ich  erhielt wieder eine top Bewertung und das Laufen im Ring klappte auch gut (Untergrund nicht glatter  Boden sondern Gras). Das Zähnezeigen war jedoch gar nicht gut.  

 Daraufhin absolvierten mein Frauchen und ich ein zweimaliges Ringtraining, um uns bestens auf die  Körung vorzubereiten. 

 Dann kam der spannende Tag.

                                                                               Castella hat ihren Halbbruder Dobby von der
                                                                                         Erbacher Brücke getroffen. 
                                                                                                                                            

Körung in Laatzen am 26. Juli 2014  

6 Uhr Abfahrt, d.h. für mich: 5 Uhr aufstehen und Gassi gehen. Pfui Teufel, so früh ist keine Sau geschweige denn Hund unterwegs.

Ich konnte ja im Auto während der dreistündigen Fahrt weiterschlafen.  

In Laatzen angekommen, flirtete ich sofort mit einem tollen Rüden – leider hellgeboren wie ich auch.  

Dann kam der erste Teil der Körung.

Schon wieder auf dem kleinen, dunklen Tisch stehen und schon wieder muss ich die Zähne zeigen. Das habe ich doch zuletzt vor zwei Tagen bei dem Ringtraining bereits ordentlich gemacht. Nun gut, dann halt noch mal. Am Körper darf mich jeder überall anfassen.  

Körung zweiter Teil: Wesenstest

Alles kein Problem.

Etwas vorsichtig verhielt ich mich bei den Geräuschen aus Heikes großer Tasche. Die Neugierde überwiegte jedoch und langgestreckt wollte ich doch eigentlich wissen, was da drin war.

Finnis von der Aragorner Höhle und ich haben uns auch sehr gut verstanden. Beim Wesenstest haben wir uns bei der Begegnung sogar Küsschen gegeben.

Ich erhielt hier überall die beste Bewertung.

Mein Körergebnis: zuchttauglich (ohne Auflagen)

 
 

Wenn ich gesund bleibe und ein Rüde gefunden wird, der den genetischen und gesundheitlichen Ansprüchen von meinem Frauchen entspricht und den ich dann auch möchte, könnte ich nächstes Frühjahr (Mai 2015?) Welpen haben.

05.05.2014 Gentest Hyperkeratose: homozygot gesund (die Ballenkrankheit vererbe ich nicht).

10.09.2014 Gentest Rauhaarigkeit : homozygot Rauhaar (meine Kinder werden alle rauhaarig).